Weingut Stadt Krems – eine Stadt als Winzer

Das Weingut Stadt Krems hat eine Sonderstellung inne: das Unternehmen ist im Besitz einer Stadt. Mit dieser Tatsache geht einerseits die Verpflichtung zur Vorbildwirkung gegenüber allen Weingütern der Region einher, andererseits ist das Unternehmen aber auch den Plänen der städtischen Verwaltung unterworfen. Diese Position stellt eine besondere Herausforderung für die Leitung des Weingutes dar. 

Das Weingut Stadt Krems zählt mit mehr als 550 Jahren Geschichte zu den ältesten Weinproduzenten Österreichs und auch Europas. 

Von besonderer Bedeutung für den Weinbau in Krems sind die Lössböden, die aus den letzten Eiszeiten vor ca. 300.000 Jahren stammen und vorwiegend auf den Süd- und Südosthängen der Kremser Weinberge abgelagert sind. Sie bringen die besten Voraussetzungen für die bekannten Kremser Grünen Veltliner mit viel Würze und guter Struktur. 

Neben einer markanten Fruchtigkeit und klassischer Sortentypizität ist vor allem die Bekömmlichkeit das wichtigste Ziel im Weingut Stadt Krems. Die Weine sollen Trinkfreude bereiten, sich als perfekte Speisenbegleiter präsentieren und auch nach einigen Jahren der Flaschenreife noch mit Nerv und Lebendigkeit ausgestattet sein. 

2 Idee über “Weingut Stadt Krems – eine Stadt als Winzer

  1. Moser Patrick sagt:

    Liebes Brandt Weine Team

    Vielen Dank für den informativen Beitrag über Krems.
    Ich und meine Frau lieben die tollen Weissweine aus dieser Region.

    Viel Erfolg und Prost!
    P. Moser

    • B. Brandt sagt:

      Lieber Herr Moser

      Vielen Dank für Ihr positives Feedback zu unserem April Beitrag.
      Weiterhin viel Spass mit diesen tollen Tropfen 😉

      Genussvolle Grüsse
      B. Brandt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.